Chronik

Im Ortskern von Echterdingen überragt der Fachwerkgiebel der alten Schwedenscheuer die umliegenden Dächer. Im Herbst 1634 wurde Echterdingen durch die Kaiserlichen niedergebrannt. Nach einer lebendigen Überlieferung sei ein verwundeter schwedischer Soldat hier geblieben und von lieber Hand gesund gepflegt worden. Dieser habe die Scheuer im 30-jährigen Krieg gebaut. Schwedische Merkmale : Steiles Mansardendach und das Rundbogentor. Der 1942 gefundene Ziegel mit der Jahreszahl 1681 ist sicher eine spätere Ergänzung. Über 300 Jahre wurde die Schwedenscheuer landwirtschaftlich genutzt. Durch die Hofaufgabe und die Aussiedlung der Familie Heinrich Abt war die Schwedenscheuer dem Verfall preisgegeben. Die rechtzeitige Sanierung des Schwedenhofes und der Schwedenscheuer durch Gerhard Baumann rettete dieses architektonisch einmalige Gebäude. Im Jahre 1981 wurde die Scheuer von ihm umgebaut zum heutigen

“Wirtshaus zur Schwedenscheuer”

Bereits seit 1991 wird die Schwedenscheuer durch Familie Binanzer betrieben.

Impressum       ©Wirtshaus zur Schwedenscheuer